Apple Fotos (iCloud-Fotos) mit Originaldatum exportieren – z.B fürs Backup

Die Fotos App auf dem iPhone sowie auf dem Mac sind hervorragende Werkzeuge, um deine Fotos ordentlich zu sortieren und zu verwalten. Dabei spielt es keine Rolle, ob du deine Fotos von deinem iPhone in die iCloud ausgelagert hast oder ob du diese lokal auf dem Gerät speicherst.

Erst vor wenigen Tagen habe ich dir gezeigt, wie du deine Fotos von Google Fotos für eine Synology, Qnap oder weiteren Diensten als Backup vorbereiten kannst. Mit dem heutigen Artikel zeige ich dir, wie du deine Fotos von deinem iPhone, deinem Mac oder deiner iCloud Fotomediathek in Orginalqualität, sowie mit Originaldatum wieder exportieren und damit in dein Backup sichern kannst.

Bei Fotos ist mir neben dem Foto als solches, auch noch eines ziemlich wichtig: Das korrekte Aufnahmedatum sowie die Standortinformationen (GPS-Informationen) – also wann und wo das Foto aufgenommen worden ist. Dies wird bei fast allen Smartphones korrekt im Bild abgespeichert.

Zur Vereinfachung möchte ich dir nun den Weg über die Apple Fotos App auf dem Mac zeigen, da im Regelfall die Bilder von deiner iPhone Fotos App auf deinem Mac gespiegelt werden, wenn du die gleiche Apple ID auf beiden Geräten benutzt. Das ist meistens der Fall.

Apple Fotos mit korrektem Aufnahmedatum exportieren

Starte nun die Fotos-App auf deinem Mac. Nun wird dir deine Galerie mit all deinen Fotos angezeigt. Nun sollte das wie folgt aussehen: Dort wirst du deine Fotos in einer hübschen Übersicht sehen. Wechsle nun in den Reiter Fotos und markiere die Fotos, welche du nun exportieren möchtest:

Wenn du jetzt einfach die markierten Fotos in ein separates Fenster oder Ordner im Finder ziehen würdest, werden deine Fotos zwar exportiert, allerdings nicht mit den richtigen Informationen!

Achtung, diesen Schritt machen die meisten falsch!

Die nun exportierten Bilder bekommen als Aufnahmedatum, Erstelldatum und das Datum der letzten Änderung die aktuelle Uhrzeit und das heutige Datum. Einzig und allein die Standortinformationen bleiben im Foto noch enthalten. Zur späteren Verwaltung in deinem Backup sind diese Bilder eher ungeeignet, da das Aufnahmedatum falsch ist.

So exportierst du Fotos von der iCloud-Mediathek oder Fotos-App auf dem Mac mit korrektem Aufnahmedatum!

Wähle in der Galerie die Bilder aus, welche du exportieren möchtest. Gehe nun auf „Ablage“, „Exportieren“ und wähle hier NICHT „exportieren“, sondern „Unbearbeitetes Orginal exportieren“ aus. Am besten nutzt du die Grundeinstellung mit „Dateinamen verwenden“. Damit wird das Originalfoto, mit Originaldatum, den GPS-Informationen und sämtlichen Kamerainformationen exportiert.

Im Grunde bekommst du so das Foto, wie es in die Fotos-App importiert worden ist. Wenn du möchtest, kannst du die Kamerainformationen auch noch in einer separaten .xmp speichern.

Diese Originalbilder kannst du nun problemlos auf deine Synology oder QNAP NAS oder einer weiteren Backuplösung weiterverarbeiten. Ich hoffe, ich konnte dir helfen dein Backup deiner iCloud Fotos wieder ein Stück nach vorne gebracht zu haben.

Als Backup empfehle ich dir derzeit eine externe SSD, die du auch unterwegs mitnehmen kannst und zudem noch verdammt schnell beim lesen und speichern ist.

Samsung MU-PA500B/EU Portable SSD T5 500GB ((bis zu 540 MB/s) + USB Kabel Typ C auf C und Typ C auf A)
Preis: EUR 99,00
(Stand von: 2019/03/22 9:15 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: EUR 120,90 (55 %)
61 neu von EUR 99,0019 gebraucht von EUR 90,05
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.