Evernote Backup: So sicherst du deine Dokumente richtig und mehrfach ab

Nichts gibt es schlimmeres, als dass all deine Dokumente und Notizen von einem Tag auf den nächsten Tag weg sind. Gerade beim Cloud-Speicherplatz vertraut man in einer gewissen Weise dem Anbieter, dass die Dokumente sicher verwahrt & gesichert sind, auch wenn die eigene Hardware ausfällt oder getauscht wird.

Ich benutze jetzt Evernote seit etwas mehr als 2 Jahren im täglichen Alltag und in dieses Tool sind schon eine Vielzahl von Dokumenten gewandert. Es wäre äußerst blöd, wenn ich von heute auf Morgen keine Daten mehr hätte. Nun möchte ich dir zeigen, welche Strategie ich anwende, um meine Daten in Evernote nicht nur in Evernote zu sichern.

Eines Vorneweg: Evernote speichert all deine Dokumente und Daten in der Google Cloud. Diese gilt als extrem sicher und geniest ein sehr großes Vertrauen der Nutzer, auch weil noch kein Ausfall in größeren Maße zu verzeichnen war. Diese speichern in x-facher Version deine Daten und sind bestens gegen einen Ausfall geschützt. Du musst dir diesbezüglich als keine Gedanken über deine Daten machen.

Evernote sichert all deine Daten gleich doppelt: Du legst beim Erstellen deiner Dokumente eine lokale Kopie auf dem PC, Windows oder Mac an.

Eine Kopie der Daten wird in der Cloud gehostet, damit du von überall Zugriff auf diese Daten hast und all deine Geräte immer auf den neusten Stand sind. Damit könntest du z.b auch Offline auf deine Dokumente zugreifen. Damit sind wir schonmal bei 2.Backup deiner Daten. Wenn du jetzt ein zweiten Mac, Windows-PC oder ein Smartphone nutzt und dort die Ordner-Synchronisierung aktiviert hast (geht ab Plus bzw Premium) wird auch hier eine lokale Kopie der Dokumente angefertigt. Damit wären wir schon bei der 3. Kopie deiner Daten.

Wichtig zu wissen: Smartphone-Apps bzw die Tablet-Versionen laden nicht die kompletten Daten runter, sondern nur die Dateien, die gerade im Gebrauch sind. Nur in Plus oder Premium können Dateien auf dem Smartphone oder Tablet abgelegt werden.

  • Mac-Nutzer: Mac-Nutzer haben ein sehr geniales Tool, welches dir ein Backup des kompletten Systems ermöglicht. Es nennt sich Time Machine und ist standardmäßig auf deinem Mac aktiv. Hier werden regelmäßig ganze Verzeichnisse und Festplatte gesichert. Auch hier finden sich deine Evernote-Dateien (im Backup deines Systems) wieder.
  • Windows-Nutzer: Standardmäßig ist auch ein Backup-Programm installiert, allerdings würde ich mich hierauf nicht verlassen. Greife hierzu am besten auf Acronis oder andere Backup-Software zurück.

Viel wichtiger und einfacher: Du kannst komplette Notizbücher einzeln sichern, in dem du ein Backup davon anfertigst. Dies musst du allerdings manuell machen, ein automatischer Ablauf ist nicht zwar nicht vorgesehen, aber die einfachste Lösung.

Evernote: Notizen oder Notizbücher manuell sichern – SO gehts!

Wenn du innerhalb eines Notizbuches einzelne Nachrichten oder alle Dokumente markierst, dann kannst du diese mit Rechtsklick „Notiz exportieren“ komplett oder einzeln sichern. Wähle hierzu am besten das Evernote eigene Dateiformat .enex oder das HTML aus. Diese kannst du bei Bedarf wieder zurückspielen oder separat speichern.

Wenn du ein komplettes Backup deiner Daten anfertigen möchtest, gehst du auf „Alle Notizen“ und markierst einfach mit STRG+A (Windows) oder CTRL+A (Mac) all deine Dokumente und gehst dann auf „Notiz exportieren“. Wenn du sie für Evernote später wieder benötigst, empfiehlt sich hier das .enex Format, ansonsten auch das HTML-Formal.

Kurzum:

  1. Online-Backup durch Evernote-Server (automatisiert)
  2. Lokales Backup durch installierte App auf Windows oder Mac (automatisiert)
  3. Zweites Backup durch Smartphone oder weiterer Rechner (benötigt Plus oder Premium auf dem Smartphone)
  4. Backup durch das Backup des Betriebssystem (benötigt Extra-Tools oder TimeMachine-Backup auf dem Mac)
  5. Individuelles Backup durch manuelles Sichern einzelner Notizen, Notizbücher oder Gesamtarchiv (Sammelsurium)

Damit hast du die volle Breitseite an Möglichkeiten wie du deine Evernote-Notizen. Wie sicherst du deine Daten?

Jetzt Evernote herunterladen →

Über den obigen Link bekommst du einen ganzen Monat das Premium Paket geschenkt!

2 Gedanken zu „Evernote Backup: So sicherst du deine Dokumente richtig und mehrfach ab

  1. Horst Antworten

    Eigentlich reicht es den lokale Evernote-Datenbank-Ordner zu sichern. Im Windows-Evernote-Programm findet man den Ordner unter Funktionen / Optionen / Allgemein / „Lokale Evernote-Dateien“. Dann den Ordner „Databases“ sichern, dieser enthält alle erforderlichen Dateien für eine Rücksicherung.

    Nicht vergessen sollte man das lokale Notizbücher nicht auf dem Evernote-Server gespeichert werden!
    Diese sollte man in geeigneter Form für eine evtl. erforderliche Rücksicherung auf der lokalen Festplatte sichern. Am besten legt man sich eine Batchdatei / Stapeldatei (Windows) an, die das automatisiert über einen Taskplaner regelmäßig macht.

  2. Horst Antworten

    Aufgrund der doch überraschenden Anzahl an E-Mails zu dem Thema wird am kommenden Mittwoch (15.08.2018) um 15:00 Uhr ein Beitrag mit dem Titel „Evernote Datensicherung der lokalen Dinge“ in meinem Blog https://www.hsw2.de veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.