Erfahrungsbericht: Synology DSM 7.0 auf der Synology DS218

Jul 3, 2021 | Backup NAS, Synology | 16 Kommentare

Synology DSM 7.0 Erfahrungsbericht

Synology DSM 7.0 Erfahrungsbericht

Vor knapp 10 Tage ist der neuen Synology Diskstation Manager DSM 7.0 für sehr viele Modelle veröffentlicht worden. Ich konnte das Update bereits auf meine private Synology DS218 aufspielen und kann euch so einen Erfahrungsbericht zum neuen DSM 7.0 Update geben.

Seit einigen Monaten wurde die neue Version von DSM 7.0 in der Beta Phase getestet und hat nun zum 22. Juni 2021 endlich die offizielle Freigabe bekommen. Synology hatte vollmundig angekündigt, dass die Benutzeroberfläche deutlich verändert wird, mehr Sicherheit beim Anmelden und auch deutlich mehr Cloud-Funktionen, wenn man die hauseigene C2-Lösung von Synology nutzt. Da ich kein Freund von solchen „geschönten“ Wortwahlen bin, wurde es Zeit für einen Test.

Synology DSM 7.0 Erfahrungsbericht

Synology DSM 7.0 Erfahrungsbericht


Backup ist unbedingt erforderlich! Immer! Am besten jetzt!

Bevor du nun deine Synology NAS auf den neusten Stand aktualisierst, empfehle ich dir unbedingt ein Backup zu machen. Am besten ist vor einen solch großen Update ein komplettes Backup, so dass du im Fall der Fälle wieder auf den vorherigen Stand zurückwechseln kannst.

Sobald dies erledigt ist, kannst du ohne Bedenken auf die aktuelle Version DSM 7.0 aktualisieren. Folgende Modell sind für das Update kompatibel. Interessant zu sehen, dass Synology auch die 8 Jahre alten Modelle von 2013 noch unterstützt! Wow.

Synology DSM 7.0 Erfahrungsbericht

Synology DSM 7.0 Erfahrungsbericht

Für folgende Modelle steht die neue DSM 7.0 Version zur Verfügung:

  • 21-series: RS2821RP+, RS2421RP+, RS2421+, RS1221RP+, RS1221+, DS1821+, DS1621+
  • 20-series: RS820RP+, RS820+, DS1520+, DS920+, DS720+, DS620slim, DS420+, DS420j, DS220+, DS220j, DS120j
  • 19-series: RS1219+, RS819, DS2419+II, DS2419+, DS1819+, DS1019+, DS419slim, DS119j
  • 18-series: RS2818RP+, RS2418RP+, RS2418+, RS818RP+, RS818+, DS1618+, DS918+, DS718+, DS418, DS418play, DS418j, DS218+, DS218, DS218play, DS218j, DS118
  • 17-series: RS217, DS1817+, DS1817, DS1517+, DS1517
  • 16-series: RS2416RP+, RS2416+, RS816, DS916+, DS716+II, DS716+, DS416, DS416play, DS416slim, DS416j, DS216+II, DS216+, DS216, DS216play, DS216j, DS216se, DS116
  • 15-series: RS815RP+, RS815+, RS815, DS2415+, DS1815+, DS1515+, DS1515, DS715, DS415+, DS415play, DS215+, DS215j, DS115, DS115j
  • 14-series: RS2414RP+, RS2414+, RS814RP+, RS814+, RS814, RS214, DS414, DS414slim, DS414j, DS214+, DS214, DS214play, DS214se, DS114
  • 13-series: DS2413+, DS1813+, DS1513+, DS713+, DS213j

Letzte Aktualisierung am 3.11.2022 um 19:05 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 


Was ändert sich mit DSM 7.0 ?

Grundlegend ändert sich mit Synology DSM 7.0 nichts. Es sind einige Veränderungen an der Oberfläche vorgenommen worden. So ist die Optik nun deutlich aufgehübscht worden, es sieht alles deutlich schicker und moderner aus.

Gleich zu Beginn siehst du einen neuen Login-Screen, bei dem du jetzt Benutzernamen und Passwort getrennt voneinander eingeben musst. Auch beim Thema Sicherheit hast du nun mit Synology Secure SignIN mehr Anmeldemethoden, du kannst dich auch mittels App oder Hardware-Sicherheitsschlüssel anmelden. Auch später bei der Benutzerverwaltung sind deutlich mehr Möglichkeiten vorhanden.

Ich richte mich hier primär an Privatpersonen, die gerne ihre Daten speichern und verwalten möchte, daher werde ich nicht so viel in die Tiefe gehen, was die fortgeschrittenen Datensicherungslösungen und SAN-Lösungen angeht.

Synology DSM 7.0 Erfahrungsbericht

Synology DSM 7.0 Erfahrungsbericht


Synology Photos – Das lokale Google Fotos oder iCloud Fotos für alle!

Für die meisten wird sicherlich das neue Synology Photos interessant sein. Hierzu wurde die bisherigen Funktionen Photo Station und Moments zusammengelegt. Vereinfacht kann man sagen, das neue Synology Photos ist das lokale Google Fotos oder iCloud Fotos bei dir zuhause.

Die von dir gemachten Fotos werden automatisch in Alben einsortiert, können aber schnell und einfach in neue Alben gepackt werden und mit Freunden oder Familienmitgliedern geteilt werden. Ebenso kannst du deine Bilder besser durchsuchen oder filtern.

Ich habe bemerkt, dass die Personenerkennung deutlich besser und schneller funktioniert, als das unter Moments der Fall war. Gerade auch die verbesserte Zeitachsen-Ansicht, ist nun deutlich schneller als vorher. Die Bilder kommen direkt rein, bei der Vorgänger-Version hatte das System sich manchmal eine kleine Denksekunde gegönnt, dies fällt nun weg.

Synology DSM 7.0 Erfahrungsbericht

Synology DSM 7.0 Erfahrungsbericht


DSM 7.0 – Die Optik ist deutlich moderner und flotter

Ich habe die DS218 die mit ordentlich Power ausgestattet ist für den Alltag ordentlich performant ist. Mit den neuen Update auf DSM 7.0 werden Apps und Einstellungen deutlich schneller geöffnet, als das vorher der Fall war. Wobei vorher war dies auch schnell, nun ist es eine kleine Ecke schneller.

Optisch ist das Update natürlich eine Augenweide. Es sieht deutlich moderner aus, es befindet sich alles noch an seinen alten Platz, es ist nun einfach logischer angeordnet und sieht deutlich aufgeräumter aus.

Für alle Privatpersonen, die das Backup für die Familie und mobile Geräte übernehmen, ändert sich mit dem Update vielleicht nur die Oberfläche, ein paar neue Funktionen sind noch hinzugekommen. Profis haben nun noch mehr Werkzeuge, um noch mehr aus dem NAS rauszuholen, als es vorher der Fall war.

Ich bin mit dem neuen Update auf Synology DSM 7.0 mehr als nur zufrieden. Es bin regelrecht davon begeistert, wobei ich das NAS nur als Datengrab nutze. Viel mehr als die Fotos und Videos, Dokumente und Backups anzulegen, mache ich (noch) nicht.

 

Synology DSM 7.0 Erfahrungsbericht

Synology DSM 7.0 Erfahrungsbericht

Synology DSM 7.0 Erfahrungsbericht

Synology DSM 7.0 Erfahrungsbericht


Fazit: DSM 7.0 ist ein tolles Update

Das neue DSM 7.0 für das Synology NAS läuft schnell und ohne Probleme. Ich kann es jedem nur Empfehlen, da das eigene NAS dann deutlich flinker und hübscher ist. Wer die neue Funktionen braucht und sich ein bisschen mehr mit der Materie beschäftigen möchte, bekommt hier ein gute Möglichkeit hierzu.

Was für ein NAS hast du aktuell im Einsatz? Auch eines von Synology? Hast du bereits das neuste Update aufgespielt und wie sind deine Erfahrungen mit dem Update? Schreibe es gerne in die Kommentare, wir würden uns über deine Meinung dazu freuen.

Letzte Aktualisierung am 3.11.2022 um 18:04 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

16 Kommentare

  1. Hallo
    Wie gut läuft das DSM 7.0 Update auf einem NAS mit nur 512 RAM Arbeitsspeicher?
    Gruss

    Antworten
    • Hallo Maurice, ich habe es selbst nur auf der großen DS218 getestet, habe jedoch im Freundeskreis auch welche mit einer mit einer 220j und da läuft es rund und geschmeidig. Also kannst ohne Bedenken einspielen und laufen lassen. Liebe Grüße

      Antworten
      • Hallo,
        mich würde interessieren wie Du das Backup erstellt hast. Mit welcher Methode und auf eine extern angesteckte Festplatte?
        Wie lange hat es etwa gedauert?
        Gruß
        Klaus

        Antworten
        • Ich habe das Backup mit HyperBackup auf eine externe HDD geschrieben und dann nicht auf Einzelversion, sondern das ohne Zusatz genommen.. Das hat bei 1 TB Daten ca 2-3h gedauert, danach werden nur noch die aktualisierten Daten geschrieben und das geht deutlich kürzer. Liebe Grüße

          Antworten
          • Hallo,
            finde das mit den von dir beschriebenen Einstellungen irgendwie nicht. Kannst du das bitte einmal genauer beschreiben?

            MfG Raik

  2. Hallo Dennis

    Das tönt ja sehr vielversprechend.
    Leider meldet aber meine Synology 218+ „Insufficient system capacity for update. Please contact Synology Support for assistance“.
    Hast du eine Idee, woran das liegen könnte?
    Bin auf der letzten 6.2.-Version (6.2.4.25556). Der Button „Manual DSM Update“ ist ausgegraut.

    Bin etwas ratlos.
    Gruss
    Walter

    Antworten
  3. Hallo Ihr, seit meinem Update rödeln sich die Platten zu Tode, schreiben und lesen immer ca. 5MB pro Sekunde hin und her, die Versionierung müllt den Speicherpool voll bis obenhin… Ich verzweifle langsam, Ticket ist bereits gezogen. DS420+….

    Antworten
  4. Ich kann den Erfahrungsbericht kaum glauben. Ich habe zwei DS (218play / DS418) und kann von „Rundlauf“ und „Geschmeidigkeit“ nichts entdecken. Schon das Login ist deutlich langsamer als vorher und der Betrieb als Mediaserver (Plex) funktioniert, wenn Hyper Backup läuft gar nicht mehr. Ebenso dauert das Login bei aktivem Hyper Backup etwa 4 Minuten. Die Google Suche ergab, dass diese Probleme bei sehr vielen Usern bestehen. Ich kann also von einem DSM Update auf 7 nur abreten. Ich selbst werde auch noch heute ein Rollback vornehmen.

    Antworten
    • Hallo Walter,

      dann empfehle ich dir das System einmal komplett zu löschen und neu zu installieren. Da scheint einiges bei dir nicht rund zu laufen. Bei mir läuft es deutlich schneller und ich habe das kleinere System von dir. Ich habe hier haufenweise Berichte vorliegen, die meine These bestätigen.. HyperBackup hält auch kurz die Systeme an, damit ein Backup gemacht werden muss. Kannst du versuchen, das HyperBackup auf nachts zu verlegen, wo es weniger stören wird?

      Antworten
  5. Hallo Dennis, meine Synology-Daten sind:
    Betriebssystem: DSM 6.2.4-25556, Modellname: DS 218+, Prozessor: INTEL Celeron J3355,
    Prozessor-Taktrate:2 GHz, Prozessorkerne: 2, Arbeitsspeicher insgesamt 10 GB,
    Laufzeit: 5 Stunde(n) 10 Minute(n) 31 Sekunde(n), Kein externes Gerät angeschlossen,
    Netzwerklaufwerk: NTFS, belegter Speicher: 665 GB (bisher hauptsächlich Videos).
    Wie gehe ich bei dem Backup bzw Update auf DSM 7 genau vor?
    Wie kommemtierst du den hilflos wirkenden Kommentar von Walter Blaser?
    Vielen Dank für deine Hilfe!

    Antworten
    • Hallo Willi,

      du kannst das Update ganz einfach über die Einstellungen unter Update anstoßen.. Vorher natürlich ein Backup machen, sonst musst du nichts beachten.. Liebe Grüße

      Antworten
  6. nach Upgrade auf DSM7 arbeitete die DS218+ zunächst völlig einwandfrei, nach einer Stunde schaltete sie sich ab. Ich kann sie wieder starten über den Netzschalter, sie läuft dann wieder hoch und arbeitet wieder einwandfrei. Bei DSM6 gab es die Möglichkeit, sie nachts abzuschalten und morgens wieder anzuschalten. Wie funktioniert dieser Betriebszustand bei DSM7? Im normalen Betrieb ist die DS218+ erreichbar über:
    https://192.168.178.28:5001/?timestamp=1631706920#

    Antworten
  7. ich habe heute meine DS1621xs+ / 32GB / 32TB Raid5 auf DSM 7.01 aktualisiert.
    Dass das System geschmeidig läuft wie im Erfahrungsbericht berichtet wird, kann ich nicht bestätigen. Mir geht es eher, wie WALTER. Schade, dass ich das nicht früher gelesen habe, dann hätte ich das Update sein lassen. Der Zugang über das Webinterface ist holprig und wenig reaktiv. Nach Eingaben muss ich fast sekundenlang auf die entsprechende Reaktion warten, und das bei einer CPU-Last von ca. 50%, also noch Luft nach oben (die CPU eine 4-Core XEON).
    Zugegeben auf dem NAS laufen drei virtuelle Maschinen und diverse andere Background jobs. Aber unter DSM 6.2 hatte ich diese Einschränkungen nicht. Wenn das nicht besser (Updates) wird, mache ich mir die Arbeit und setze das NAS neu unter DSM 6.2 wieder auf. BUs habe ich ….

    Antworten
    • Hallo George, haben sich die Probleme mit 7.0.1 verflüchtigt? Wie ist der aktuelle Stand? Danke! Habe nämlich noch nicht aktualisiert.

      Antworten
      • Aktuell gibt es keine Probleme mehr, zumindest keine die so sehr auffallen..

        Antworten
  8. Ich habe ein DS216j und habe das neue Betriebssystem raufgespielt. Zur Netzwerkadministration benutze ich ein iMac (27″, Ende 2013) mit mac OS Catalina Version 10.15.7.
    Zum Übertragen von Dateien und kompletten Verzeichnissen nutze ich die App „Finder“ auf meinem Mac. Das NAS wird erkannt, das Übertragen von Dateien und Verzeichnissen funktioniert sehr unzuverlässig. Sobald z.B. Dateien oder Verzeichnisse auf dem NAS bereits vorhanden sind, funktioniert das Kopieren und Verschieben eigentlich überhaupt nicht mehr. Das NAS trennt die Verbindung irgendwann mit einer nichtssagenden Fehlermeldung.

    Ich betreibe noch ein DS215j mit altem Betriebssystem im gleichen Netz ohne diese Probleme. Beim Verschieben von Dateien und Verzeichnissen vom DS215j auf das DS216j über das iMac OS kommt es zu den gleichen Fehlern.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Moin! Ich bin Dennis.
Seit 2012 als Blogger unterwegs.

Auf DennisVitt.de schreibe ich über Produktivität und NAS-Systeme.

Auf Cruisify.de über Kreuzfahrten.

Dennis

Cookie Consent mit Real Cookie Banner