Todoist Foundations: großes Update mit tollen neuen Funktionen

Die wohl – zu recht – beliebteste To-Do-App Todoist bekommt ein großes Update, über das wir heute sprechen müssen. In dem neuen Update sind viele kleine, aber wichtige Neuerungen enthalten, die es durchaus in sich haben und Todoist noch beliebter machen. Hier im Blog habe ich schon einige Artikel zu Todoist veröffentlicht. 

Seit gestern Nachmittag rollt Todoist das neue Update aus, welches sich auf alle Plattformen (Windows, Mac, Android, iOS noch noch einige mehr) erstreckt. Ich würde nicht mehr lange warten, installiere das Update. Wenn du noch kein Todoist nutzt, kannst du dich über diesen Link anmelden und du bekommst 2 Monate Todoist Premium von mir geschenkt.

Unter den Namen Todoist Foundations haben die Macher Doist die Neuerungen veröffentlicht. Ich versuche die neuen Funktion so detailliert, aber recht kompakt zusammen zufassen.

Sektionen

Was früher bereits mit ein bisschen Tricksen möglich ist, kann man heute ganz bequem machen. Projekte können nun in verschiedenen Sektionen aufgeteilt werden, zu denen wieder einzelnen Aufgaben untergeordnet werden können. Das verbessert die Übersichtlichkeit bei Aufgaben und deren Unteraufgaben erheblich, wenn du deine Projekt in kleinere Schritte zerlegen kannst. Diese kannst du für mehr Übersicht zusammenklappen. Du kannst diese Aufgaben – wie bisher – durch gedrückt halten der Aufgabe, in eine neue Sektion oder ein neues Projekt verschrieben.

Verbesserte Aufgabenansicht bei mehreren Unteraufgaben

Nun werden alle relevanten Informationen zu einem Projekt übersichtlich untereinander angezeigt. Dazu zählen z.B die Projekte, das Fälligkeitsdatum, die Teilaufgaben und auch die Kommentare. Am Desktop kannst du dies ganz einfach mit dem Klick auf i-Icon erreichen. Mobil brauchst du nur die Aufgabe anzutippen.

Neue Icons in den Ansichten

Eine Sache fällt direkt auf, wenn man Todoist aufmacht. Die Übersicht über die aktuellen Aufgaben bekommt neue farblich aufeinander abgestimmte Icons. Es ist eine kleine Neuerung, die man aber mit der Zeit echt schätzen lernt.

Mobile Aufgabenverwaltung wird deutlich einfacher und moderner

Todoist bekommt einen +-Button, den du einfach an die Stelle verschieden kannst, wo die neue Aufgabe erstellt werden soll. Derzeit ist der neue Button nur unter iOS eingebunden, das Update für Android wird schon in Kürze nachgeschoben. Das Aufgabenfeld wurde dahingehend erweitert, dass man jetzt mit Buttons direkt ein Datum, ein Projekt oder ein Label zuweisen kann. So sparst du dir den Weg, dies direkt einzutippen. Der altbekannte Weg geht aber weiterhin.

Leistung unter der Haube

Die neuen Todoist Foundations, also die neue Version von Todoist, soll nun deutlich performanter und schneller laufen. Dafür habe man den gesamten Code der App – welcher seit knapp 10 Jahren (!) existiert – überarbeitet und Altlasten von Bord geworfen. Das Ergebnis ist eine deutlich schnellere App, was sich auch in einer längeren Akkulaufzeit widerspiegelt.

Kommenden Funktionen

Mit der neuen Version hat Doist außerdem eine kleine Roadmap verkündet: In Kürze sollen noch weitere tolle Funktionen wie eine Boards-Ansicht und die Ansicht „Demnächst“ kommen. Wenn ich das richtig gehört haben, sollen sich die Sektionen wie ein Kanban-Board unterteilen lassen, dies gilt aber noch nicht als bestätigt.

Wie das ganze in Aktion aussieht, zeigt euch Francesco in einem englischen Video:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.