Diese Tools nutze ich, um meine Blogs + Projekte zu entwickeln

In diesem Artikel möchte ich dir einen kleinen Einblick von hinter den Kulissen geben, wie ich mich so grundlegend organisiere und welche Tools ich einsetze, um den Überblick bei meinen Projekt zu behalten.

Wer sich schonmal mit dem Aufbau einer Webseite beschäftigt, weiß, wieviel Arbeit dahinter steckt. Artikel und Inhalte müssen geplant werden, Kampagnen umgesetzt und Pläne für die Zukunft entwickelt werden. Während man früher seine Planung auf Papier niedergeschrieben oder auf ein Whiteboard geschrieben hat, gibt es heutzutage ziemlich tolle Tools, die einen sehr gut unterstützen können.

Zu Beginn erst mal einen Überblick über meinen aktuellen Projekte und welches Themen ich dort behandle:

  • v-i-t-t-i.de – Mein Technikblog zum Thema Smartphones – Seit 2011 online, wird in Kürze eingestellt
  • Dennisvitt.de – Mein Produktivitätsblog mit dem Schwerpunkt Organisation, Umsetzung papierloses Büro und Selbstmanagement. – diesen Blog liest du gerade
  • Cruisify.de – Mein neuer Reiseblog zum Thema Kreuzfahrten. – Ist noch im Aufbau

Was für Tools setze ich ein, um meine Blogs am Laufen zu halten und um Cruisify.de zu entwickeln?

Evernote – mein digitales Gedächtnis

Für gehört Evernote seit einigen Jahren zu den besten Notizmanager auf dem Markt. Doch der grüne Elefant kann deutlich mehr, als nur Notizen verwalten. In Evernote laufen bei mir alle Schüre zusammen und dient als digitale Ablage für alle Dokumente, die per Mail, per Post oder per SocialMedia einlaufen. Hier habe ich für jedes meiner Produkte einige Notizbücher angelegt. Für Cruisify sogar noch weitere Notizbücher, um den Überblick zu behalten.

Ebenso habe ich mir per Webclipper wichtige Links oder Artikel gesichert, um bei einem Gedankenblitz auch im Flugzeug oder in Gegenenden mit schlechter Mobilfunkverbindung darauf zugreifen zu können. Hierfür habe ich mir für jeden Blog ein eigenes Notizbuch angelegt und in den Cruisify-Stapel abgelegt. So behalte ich alle Links beisammen, kann diese aber auch komplett anzeigen lassen, um mich für neue Artikelideen inspirieren zu lassen.

So sieht bei mir die Evernote Struktur aus:


Todoist – mein Aufgabenmanager für Privat, Blogs und weiteren Ideen

Todoist ist der Notizmanager oder Todo-Manager nach Wahl, welchen ich seit einigen Jahre einsetze und mich auch hier für die Premium-Version entschieden haben. Gerade die Karma-Funktion hilft mir, mich auf meine Aufgaben zu konzentrieren und voralles eines: die Aufgaben ausführen bzw umsetzen! Was genau hinter der Karma-Funktion setzt, kannst du hier ausführlich nachlesen.

In Todoist habe ich für die Bereiche „Privat“, „Blog / Contentideen“, „Später“ „Wohnung“ und „Cruisify.de“ unterschieden. In diesen Bereichen habe ich weitere Unterpunkte gesetzt, weil es sich für mich bewährt hat. Diese könntest du theoretisch auch weglassen – mir hat es jedoch geholfen noch mehr Ordnung in die Todo-Liste zu bringen.

Für den Anfang empfehle ich dir, jede Aufgaben – so klein diese auch sein mag – aufzuschreiben. Es klingt banal, aber setze es um. Du wirst merken, dass du im Kopf die Liste weiterführst und Dinge sicherlich wieder vergessen hättest, wenn du sie dir nicht aufgeschrieben hättest.

Ein Tipp: Setze dir noch einfach nur eine Aufgabe wie z.B „Wochenend-Angebote“, sondern füge noch ein Wort daran, was du machen möchtest. Also besser: „Wochenend-Angebote schreiben“ oder „auflisten“ etc. Du weißt du gleich, was du eigentlich machen wolltest.

Wichtig: Setze ein Fälligkeitsdatum, an dem Aufgaben erledigt sein muss. Auch wenn du denkst, die Aufgabe hat eigentlich keines, füge eines ein. Sonst könnte es sein, dass du diese Aufgabe übersiehst und diese dann nie umsetzt. Die Premium-Version erlaubt auch Erinnerungen im Vorfeld.

So sieht meine Todoist Struktur aus:


Mindmeister & Meistertask – alle Ideen in einer Mindmaps.

Bevor du ein Projekt umsetzt, lohnt es sich eine Mindmaps zu erstellen. Auch wenn du dir noch nicht klar vorstellen kannst, wohin die Reise mit deinem neuen Projekt gehen soll – erstelle eine Mindmaps mit deinen Ideen. Für DennisVitt.de hatte ich eines abends eine Mindmaps mit Mindmeister erstellt und erstmal ruhen gelassen. Wenige Wochen später wurde die Idee zum Blog geboren und das Ergebnis liest du gerade.
Für Cruisify.de habe ich gleiche Idee umgesetzt und ist gerade im Aufbau.

Natürlich wirst du nicht alle Ideen von deiner Mindmap umsetzen, viele Ideen werden hinzukommen. Das ist auch gut so. Denn erst im Laufe der Zeit wirst du feststellen, wohin die Reise mit deinem neuen Projekt genau geht.

Bei Mindmeister nutze ich die Free-Version, in der bis einer Handvoll Mindmaps kostenfrei möglich sind. Diese können dann auch zu Meistertask – ein super Projektmanagement-Tool – umgesetzt und visualisiert werden.

So sah meine Mindmaps für Dennisvitt.de in einer älteren Version aus:

Die Mindmap von Cruisify.de werde zum Laufe des Jahres veröffentlichen, da sich dieses Projekt derzeit noch im Aufbau befindet und sich noch einiges ändern wird.


Du siehst, sich digital zu organisieren ist recht einfach und ist auch mit kostenlosen Programmen durchaus möglich. Allerdings empfehle ich dir bei den meisten Tools die Premium-Version zu erwerben, da diese oftmals deutlich mehr Funktionen für mehr Produktivität bieten.

PS: Immer mal wieder poste ich Gutscheincodes für Todoist – es lohnt sich also dran zu bleiben. Hier die bisherigen Gutscheincodes für Todoist. 

Welche Tools hast du im täglichen Einsatz? Wie organisierst du deine Projekte? Lass und in den Kommentaren darüber sprechen.

Boxclever Press Lebensplaner Kalender 2019/2020 Terminplaner. Terminkalender mit Wochenplaner, Terminplaner 2019 2020. 16-monatiger Planer 2019/2020 mit Laufzeit von Mitte August 2019 - Dezember 2020
Preis: EUR 17,49
(Stand von: 2019/09/20 5:59 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
1 neu von EUR 17,491 gebraucht von EUR 15,94
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.